Die neue deutsche Republik?

Kennst du die neue deutsche Republik? 
Kennst du das Land, von dem wir alle träumen?
Ein Land von guten Menschen, kluger Politik,
in dem wir's Leben nicht versäumen.
 
Das Land, in dem wir gut und gerne leben,
steht sich mit Nichtigkeiten selbst im Weg.
Zum Fortschritt, dem wir fest entgegenstreben,
führt nur ein dünner, rutschig-morscher Steg.
 
Alternative wollen eine breite Brücke bauen
weil sie ein paar Millionen Stimmen hören
deren Zukunftsängste sich bedrohlich stauen,
weil sie am Stillstand sich bekümmert stören.
 
Sie sprechen aus, was viele Menschen denken.
Doch denken einige davon zu radikal. 
Sie wollen dieses Land zum Wohlstand lenken.
Die andern denken höchstens bis zur nächsten Wahl.
 
So speist sich aus den krassen Gegensätzen
gesellschaftlich ein offen schwelender Konflikt.
Man wirft sich gegenseitig vor, zu hetzen
und will den anderen entlarven, wie er tickt. 
 
Die Brücke baut sich dergestalt nicht weiter.
Sie braucht indessen Baumeister und Steine.
Die Baumeister regieren und sind Wegbereiter
Die Steine, das sind Bürger, nie alleine,
 
denn zum Tragen von Ideen braucht man Kraft.
Die bürgerlichen Ideale sind das Fundament
des Staatsgebäudes, das den Staat erst schafft,
das man Demokratie, auf Griechisch, nennt.
 
Es muss des klugen, breiten Volkes Wille sein,
der diese neue deutsche Republik vereint regiert.
Die Brücke zwischen Volk und Staat aus Stein,
muss stark sein, sodass nichts sie destabilisiert.
 
Das Ideal wär', dass am hohen Brückenkopfe
ein Bürger steht, mit seinem Staate Hand in Hand.
Dass man sich gegenseitig auf die Schulter klopfe
und sage: "Klug hast du regiert, mit Zuhör'n und Verstand."

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kay Nagel - Dozent & Lektor